Notrufnummer: 0212.54500
Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen: 08000.116016

DER VEREIN

Zur Unterstützung unserer Projekte hat sich 1997 der Verein Frauenhaus e.V. gegründet.

Der Verein Frauenhaus e.V. hat seit 1995 mit professionell ausgebildeten Mitarbeiterinnen und zahlreichen ehrenamtlichen Unterstützern ein Hilfesystem für die psychosoziale Versorgung von Frauen und Kindern mit Gewalterfahrung in Solingen aufgebaut. Ob akute Notsituationen oder selbstbestimmtes Wohnen und Leben – der Verein bietet unterstützungsbedürftigen Frauen psychosoziale Beratung, Betreuung und Begleitung an. Nach dem Prinzip „Hilfe zu Selbsthilfe“ hat der Verein dort Unterstützungsprojekte auf die Beine gestellt, wo der Bedarf am größten ist.

In Nordrhein-Westfalen wurde das erste Frauenhaus 1976 in Köln, in Solingen 1982 gegründet. Der Verein Frauenhaus e.V. übernahm dieses 1996. Seit vielen Jahren gehören Frauenhäuser bundesweit als unverzichtbarer Bestandteil des Gesamthilfesystems bei Gewalt gegen Frauen.

Seit der Einführung des Gewaltschutzgesetztes im Jahre 2002 unterbreitet der Verein ein entsprechendes Beratungs- und Interventionsangebot.

Um in Solingen vorhandene örtliche Versorgungslücken zu schließen, entwickelte der Verein seine Angebote konzeptionell und räumlich weiter. So baute er ein inklusives, generationsübergreifendes Wohnprojekt für Frauen, die von Wohnungslosigkeit bedroht werden auf. Und er entschied sich ein Hilfsangebot für Frauen mit Behinderung für den Bereich „Betreutes Wohnen“ zu entwickeln.

Wie arbeitet der Verein?

  • Der Frauenhaus e.V. wird von ausgebildeten Fachkräften, ehrenamtlichen Mitgliedern, Vorstandsfrauen und Förderern getragen.
  • Wir arbeiten unabhängig, überparteilich und überkonfessionell.
  • Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.
  • Der Verein ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Vereinssatzung herunterladen